Allgemein

Import der Pläne unter iOS 10

Wie ich von mehreren Kollegen erfahren habe, bereitet der Import der ics-Dateien aus dem Anhang einer E-Mail heraus aktuell Probleme: mit iOS 10 hat Apple die Funktion, alle im Attachment enthaltenen Termine auf einen Schlag in den Kalender zu importieren, gestrichen.
Im Netz finden sich viele Diskussionen zu diesem Thema, ebenso wie angeblich funktionierende Workarounds.
Die hier geschilderte Option, die ics-Datei einfach im iCloud Drive abzulegen, brachte bei mir keinen Erfolg: https://discussions.apple.com/thread/7685661?start=0&tstart=0
Was bei mir hingegen sehr wohl funktioniert hat, ist der Import über Safari: https://www.reddit.com/r/apple/comments/54m01w/with_ios_10_the_import_all_events_button_when/
D.h. also, daß man entweder über Safari und die Webseite des eigenen E-Mail-Providers auf sein Postfach zugreift, oder alternativ die ics-Datei auf irgendeinem Server ablegt, den man mit Safari ansurfen kann.
Alles letztlich nur unbefriedigende Workarounds, aber für die Kollegen, die keinen Mac daheim haben, zumindest eine wenn auch aufwändige Notlösung.
Alternativ könnte man seinen Kalender natürlich auch bei Google Calendar hosten und auf dem iPhone einrichten; dort gibt es nach meinem Kenntnisstand über das Webinterface die Option, ics-Dateien direkt zu importieren.

Hinweise

Bitte kontrolliert die importierten Daten genau, da sich immer wieder Pläne mit Besonderheiten finden, auf die mein Programm nicht vorbereitet ist. Sollten sich Fehler finden, so bitte ich um eine kurze Benachrichtigung, am besten zusammen mit dem problematischen Dienstplan, so daß ich mir den Fehler anschauen und hoffentlich auch zeitnah beheben kann.

Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, daß der Konverter UTC-Zeiten in die ics-Dateien schreibt, d.h. die Lokalzeiten werden erst in der Terminplanersoftware entsprechend der im Betriebssystem konfigurierten Zeitzone erzeugt. Ist dort beispielsweise Berlin hinterlegt, basieren alle angezeigten Zeiten auf der deutschen Ortszeit, auch wenn der Flug etwa in Tokyo endet!

Mögliche Stolperfallen

Bitte ladet eure Dienstpläne direkt aus dem Browser heraus auf euren Rechner herunter, ohne die PDF-Datei zuvor im Browser anzuschauen oder direkt aus dem Browser heraus mit einem PDF-Viewer zu betrachten. Beim Abspeichern aus ebendiesen PDF-Viewern wird vielfach der PDF-Quellcode modifiziert, so daß die verwendete PDF-Library (PDFBox) die Dienstplandaten nicht mehr sauber auslesen kann.

Weiterhin stellt bitte sicher, daß ihr die zip-Datei wirklich extrahiert/entpackt habt, und nicht versucht, die jar-Datei aus der zip heraus zu starten - letzteres kann nicht funktionieren, weil Java dann keinen Zugriff auf die benötigten Libraries hat.

Sollte sich irgendein Packer in der Registry verewigt haben, so daß Java die jar nicht mehr korrekt startet, so helfen vielleicht folgende Stichpunkte, um wieder zu einem laufenden JRE zu kommen:

Als Administrator angemeldet sein
Start -> Ausführen...
regedit eingeben und mit OK ausführen
STRG+F drücken
nach "jar" suchen (ohne Anführungszeichen!)
abermals STRG+F drücken und nochmals nach "jar" suchen
In der untersten Zeile des Fensters sollte "Arbeitsplatz\HKEY_CLASSES_ROOT\Applications\javaw.exe\shell\open\command" stehen.
Im rechten Teil des Fenster auf "(Standard)" doppelklicken.
Es öffnet sich ein Fenster, in dem man einen Wert eingeben kann.
Sofern es sich um eine "Standardinstallation" handelt, sollte dieser wie folgt lauten - inklusive der Anführungsstriche:
"C:\Programme\Java\jre6\bin\javaw.exe" -jar "%1" %*

blogroll